zum Inhalt springen

England (10. - 20.02.2014)

Topthemen

  • Foto: Michael Kempf

  • Foto: Michael Kempf

  • Foto: Michael Kempf

Heftiges Sturmwetter und Überschwemmungen hielten eine tapfere Exkursionsgruppe unter der Leitung von Prof. Dr. Herta Wolf nicht davon ab, im Februar 2014 mit einem fotografischen Schwerpunkt von London ausgehend England zu bereisen. Die britische Hauptstadt versprach mit ihren vielfältigen Museen und Galerien ein ebenso reichhaltiges wie intensives Programm: neben Gesprächen mit Kuratoren der Photographer’s Gallery und der Whitechapel Gallery sowie den Fotografen Olivier Richon und David Bate wurden u.a. auch die Tate Modern, die National Gallery und das V&A besucht. Mit dem Glück, dass sich das Wetter genau zum richtigen Zeitpunkt besserte und nach Hochwasseralarm in England wieder Züge fuhren, reiste die Gruppe über Lacock Abbey – dem Wohnsitz Henry Fox Talbots – weiter nach Oxford, wo u.a. die ethnologische fotografische Sammlung des Pitt Rivers Museum sowie das Ashmolean Museum auf dem Programm standen. Die letzte Station der Exkursion bildete Bradford mit dem National Media Museum, welches die nationale Fotosammlung Großbritanniens beherbergt. An zwei Tagen wurden den Studierenden hier in einer unglaublichen Fülle Schätze der frühen Fotografie im Original vorgelegt.