skip to content

Lebenslauf

berufliche Laufbahn

ab 01.07.2010 Universitätsprofessorin für Geschichte und Theorie der Fotografie am Kunsthistorischen Institut der Universität zu Köln
seit 27.10.1994Universitätsprofessorin für Geschichte und Theorie der Fotografie an der Universität Duisburg-Essen
01.04.1993 bis 26.10.1994Habilitationsstipendium am Graduiertenkolleg „Theorie der Literatur und der Medien“ an der Universität Konstanz
01.10.1992 bis 30.04.1993Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Mannheim, Institut für Romanistik I im Rahmen des Projektes „Europäische Identitäten im Vergleich“ (Arbeit über die Mediatisierung und die Darstellung von urbanen Räumen)
Dezember 1991Mitarbeit am interdisziplinären Forschungsprojekt „Die bürgerliche Frau im 19. Jahrhundert. Fiktion, Ideologie, Realität“ zum Thema: „Frauen - fotografierte Indizes. Über die Darstellung von Frauen auf medizinischen, justizialen und anthropometrischen Fotografien.“ (Werkvertrag)
Februar bis
Dezember 1990
Mitarbeit am vom Fonds zur Förderung wissenschaftlicher Forschungen finanzierten Forschungsprojekt „Ästhetische Theorie und Praxis bei Wittgenstein“): „Wittgenstein - Kompositporträt – Familienähnlichkeit. Zum Einfluß der von Sir Francis Galton entwickelten Kompositfotografie auf Ludwig Wittgensteins theoretische Praxis“(Werkvertrag)
November 1988 - Februar 1990wissenschaftliche Mitarbeiterin am Österreichischen Fotoarchiv im Museum Moderner Kunst (Herausgeberin der Zeitschrift „Der kairos der Fotografie“)
1988Promotion zum Dr. phil. an der Universität Wien (bei Univ. Prof. Dr. Wendelin Schmidt-Dengler)
Juni 1989 -
Oktober 1988
freie Mitarbeiterin am Österreichischen Fotoarchiv im Museum Moderner Kunst, Wien (Mitbegründerin und Redakteurin der Zeitschrift „Der kairos der Fotografie“)
1985 bis 1991freie Mitarbeiterin bei Der Falter, Wien; Fotogeschichte, Frankfurt a. Main; Der Kairos der Fotografie, Wien; Der Standard, Wien; Die Presse, Wien; Camera Austria, Graz

 

Stipendien

01.10.2010
bis 30.04.2011
Fellow am Internationalen Kolleg für Kulturtechnikforschung und Medienphilosophie (IKKM) an der Bauhaus-Universität Weimar
April bis
Juni 2010
Gastwissenschaftlerin am Max Planck Institut für Wissenschaftsgeschichte (Projekt: „Die Wissenschaft Fotografie: die epistemische Rolle von Handbüchern für die Fotogeschichtsschreibung“)
17.09.2000 bis
30.06.2001
Distinguished Scholar am Getty Research Institute for the History of Art and The Humanities in Los Angeles
01.04.1998 bis
31.03.1999
Gastwissenschaftlerin am Kulturwissenschaftlichen Institut des Landes NRW in Essen
01.04.1993 bis
26.10.1994
Habilitationsstipendium am Graduiertenkolleg „Theorie der Literatur und der Medien“ der Universität Konstanz
April 1990Bloomsbury Library des University College of London zum Studium der Galton Papers
Oktober 1986 - Februar 1987Bibliotheksstipendium an der Staatsbibliothek Berlin und an der Deutschen Bücherei Leipzig (Stipendium des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen der DDR im Rahmen des DDR-Österreichischen Kulturaustauschs)

 

Mitgliedschaften

seit 2006im Editorial Board der Zeitschrift Photography and Culture (Sage Publications)
1997 - 2001Mitglied der Forschungsarbeitsgemeinschaft des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen: „Die kulturelle Transformation der Dinge“
01.01.1999 bis 31.12.2001Mitglied des Fotobeirats der Sektion Kunst des Bundeskanzleramtes der Republik Österreich
seit 1999
Mitglied
Gesellschaft für Medienwissenschaft
seit 1999
Mitglied
im Conseil de rédaction der Zeitschrift Études photographiques (Paris, Hg. Société française de photographie)
seit 1993Mitglied der AICA (Association Internationale des Critiques d’Art)
1991 bis 1992Mitglied im Conseil de rédaction von La recherche photographique (Paris, Hg. von Paris-Audiovisuel, Ville de Paris und der Université Paris VIII, Chefredakteur: André Rouillé)
seit 1988
Mitglied
Gesellschaft „Synema“ für Film und Medien