zum Inhalt springen

Podium

Kooperation & Konkurrenz im Kunstmarkt - gestern & heute

50 Jahre Art Cologne

Foto: Koelnmesse, Rheinisches Bildarchiv Köln

Anlässlich des diesjährigen Jubiläums der Art Cologne veranstaltet das Kunsthistorische Institut der Universität zu Köln in Kooperation mit dem ZADIK eine Podiumsdiskussion, in der ausgehend vom Fallbeispiel Art Cologne diskutiert wird, welchen Stellenwert Kunstmessen für moderne und zeitgenössische Kunst im Kunstmarkt besaßen und heute besitzen.
Wie hat sich die Kunstmesselandschaft entwickelt? Was sind wesentliche Veränderungen? Welche Alleinstellungsmerkmale besitzen die unterschiedlichen Messen? Wie viele Kunstmessen verträgt der Kunstmarkt national und weltweit? Wo positioniert sich die Art Cologne?
Mit Blick auf die Galeristen und Kunsthändler als TeilnehmerInnen von Kunstmessen und teilweise gleichzeitig Mitglieder in den Auswahlkomitees derselben soll ebenso die Brisanz dieser Jurys diskutiert werden.